X

accadis Studienangebot

International Business

International Business

Ihr Weg zur Führungsposition in der Weltwirtschaft: branchen­übergreifende Theorie aller Kernelemente des Manage­ments – stets angewendet auf die Praxis.

Sports Management

Sports Management

Ihr Studium für den Einstieg in das vielschichtige Geschäft der Sportindustrie. Das Ziel: Spitzenpositionen in einer zukunftsträchtigen Branche.

Marketing Media Communication

Marketing, Media and Communication

Studiengänge für kreative Köpfe mit vielfältigen beruflichen Perspektiven auf Management­ebene – strategisch, branchen- oder produktbezogen.

Health Care Management

International Health Care Management

Mit detaillierten Einblicken in die Gesundheitsbranche die eigenen Kompetenzen im Management weiterentwickeln – praxisbezogen und auf internationalem Niveau.

Konferenz "Face to Interface: Chancen und Risiken einer Internetmoral"

Wie entfaltet sich Ethik im virtuellen Raum, wo sich Dialogpartner nicht mehr von Angesicht zu Angesicht gegenüberstehen? Hat sich im World Wide Web eine Internetmoral entwickelt? Diesen und zahlreichen weiteren Fragen widmet sich die im Rahmen unseres Forschungschwerpunktes Social Media und in Kooperation mit dem Ethikverband der Deutschen Wirtschaft e.V. stattfindende 1. Fachkonferenz der accadis Hochschule Bad Homburg „Face to Interface – Chancen und Risiken einer Internetmoral“ am 7. Juni 2016. Der Ethikverband – gegründet 2003 von Pater Professor Rupert Lay und weiteren namhaften Vertretern aus Wissenschaft und Wirtschaftspraxis – ist um den Dialog von akademischer und unternehmerischer Expertise bemüht. Führungskräften dient er als Plattform für kritische Reflexion und er begleitet ein verantwortungsvolles Handeln.

Zahlreiche Experten aus Forschung, Lehre und Praxis geben am 7. Juni 2016 problembewusstseins- und dialogfördernde Einblicke in das Spannungsfeld aus Wirtschaft, World Wide Web und Ethik. Professor Yvonne Thorhauer, Forschungsleitung und Senatsmitglied der accadis Hochschule Bad Homburg, führt in die Thematik virtueller Räume ein. In seiner Keynote erörtert Professor em. Rafael Capurro, unter anderem Gründer und Chair des International Center for Information Ethics (ICIE), die Besonderheiten der Kommunikation im digitalen Zeitalter. Über die offene Gesellschaft des World Wide Web spricht der Vizepräsident des Ethikverbands der deutschen Wirtschaft, Professor Klaus-Jürgen Grün. Während eines gemeinsamen Mittagessens besteht dann die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen und weiterführende Gedanken zu bisherigen Vorträgen auszutauschen. Den Auftakt zum Nachmittag bildet der Vortrag über die Grenzen digitaler Moral von Doktor Tobias Knobloch, Projektleiter Open Data & Privacy der Stiftung neue Verantwortung. Mit den Thesen Nietzsches zur Klarheit über Falschaussagen beschäftigt sich Thomas Forwe vom Ethikverband der Deutschen Wirtschaft. Als großes Finale erörtern alle Referenten am Nachmittag die Moral des Internet im Rahmen einer Podiumsdiskussion.

Weitere Informationen finden Sie im ausführlichen Konferenzprogramm.

Einen Vorgeschmack auf die Konferenzbeiträge sowie eine Anregung zum Nachdenken gibt der von accadis-Forschungsleiterin Professor Yvonne Thorhauer verfasste Abstract.

Die Tagung ist offen für alle Interessierten. Veranstaltungsort ist der Campus der accadis Hochschule, Du-Pont-Str. 4, 61352 Bad Homburg. In der Mittagspause wird ein kaltes Buffet mit Getränken serviert, weshalb eine Tagungspauschale von 20,00 Euro zu entrichten ist (Studierende der accadis Hochschule Bad Homburg frei).

Anmeldung 

Parkmöglichkeiten finden Sie im Südcampus, rund um die Hochschule.

Anfahrtsbeschreibung 

Bei eventuellen Fragen erreichen Sie die Organisatoren über unser Kontaktformular.

Studienstandort Bad Homburg

ffm_bhg_aside

Studieren und Leben mit Flair: Der Kurort Bad Homburg und die Metropolregion Frankfurt am Main

Wer an der accadis Hochschule Betriebswirtschaft (BWL) oder Management studiert, profitiert nicht nur von praxisnahen Studiengängen und erstklassiger Betreuung, sondern auch von der gleichermaßen idyllischen und zentralen Lage der Hochschule.

Der Kurort Bad Homburg liegt nahe der Finanzmetropole Frankfurt am Main, in der zahlreiche global agierende Banken und Konzerne ihren Sitz haben. Auch die Landeshauptstadt Wiesbaden oder der Medienstandort Mainz sind schnell erreicht.

Der Studienort selbst blickt auf eine lange Tradition als Kur- und Kulturstadt zurück und verbindet seine reiche Geschichte ideal mit einer modernen Wirtschaftsstruktur. Mit seinem Kurpark, der Spielbank, Museen sowie zahlreichen Kulturveranstaltungen und Festivals bietet Bad Homburg das ganze Jahr über einen hohen Freizeitwert. Hinzu kommt durch die unmittelbare Nähe zum Taunus Natur pur direkt vor der Haustür. Auch sportlich ist die Hochschulstadt gut aufgestellt, mit Vereinen, Schwimmbädern und Wettkampfstätten. Und wem all das nicht reicht, der findet nur 20 Minuten entfernt in der Metropole Frankfurt noch viel mehr Unterhaltung, Kultur und Sport.

Auch Offenbach, Darmstadt, Hanau, Rüsselsheim und die Landeshauptstädte Wiesbaden (Hessen) und Mainz (Rheinland-Pfalz) sind nicht weit entfernt.

Bad Homburg liegt im Hochtaunuskreis mit den Städten Oberursel, Friedrichsdorf, Kronberg, Steinbach Usingen und Königstein. Angrenzend der Wetteraukreis mit Friedberg, Bad Nauheim, Bad Vilbel, Butzbach und Karben, der Main-Taunus-Kreis mit Bad Soden, Eschborn, Hofheim, Kelkheim und Hattersheim sowie der Lahn-Dill-Kreis mit Wetzlar.